Austrian INSPIRE
Registry

Zweitwohngebiete

ID:
This version:
Latest version:
Label:
Zweitwohngebiete
Definition:
Zweitwohnungsgebiete sind Flächen, die bestimmt sind a) vorwiegend für Bauten mit einer oder mehreren Zweitwohnungen, insbesondere auch in der Form von Apartmenthäusern und Feriensiedlungen; daneben für b) andere Wohnbauten; c) hiezu gehörige, dem Bedarf der Bewohner dienende Nebenanlagen (Garagen, Gartenhäuschen, Gewächshäuser udgl); d) Betriebe, die keine erhebliche Beeinträchtigung oder keine Gefährdung für die Nachbarschaft zu verursachen geeignet und für eine zweckentsprechende Benützung dieses Gebietes erforderlich sind (Versorgungsbetriebe, Hallenbäder udgl)
Governance level:
Status:
Themes:
Application schema:
Code list:
Other formats: